Video zum 51. GP des Kantons Aargau in Gippingen

51. Radsporttage Gippingen

Liebe Sportlerinnen und Sportler
Geschätzte Sponsoren
Liebe Radsportfreunde
Sehr geehrte Damen und Herren

 

Die 51. Radsporttage Gippingen haben aufgrund eines schweren Unfalles mit tödlichen Folgen für einen Radrennfahrer ein abruptes Ende gefunden. Die fröhliche Stimmung wandelte sich nach der Bekanntgabe des tödlichen Ausganges für einen Teilnehmer des Volksradrennens in grosse Betroffenheit und stille Gedanken. Die Organisatoren haben aus Pietät dem Verstorbenen und seinen Angehörigen gegenüber die Rennen am Sonntag-Nachmittag abgesagt. Den Angehörigen entbietet die gesamte Gippinger Radsportfamilie ihr aufrichtiges Beileid und wünscht den Betroffenen viel Kraft für die schweren Stunden.

Mit dem 51. Grossen Preis des Kantons Aargau vom Donnerstag, 12. Juni 2014 durften wir ein sehr spannendes Rennen mit einem hochkarätig besetzten Fahrerfeld erleben. Stolz sind die Organisatoren auf den Zurzibieter Silvan Dillier, welcher als Einheimischer im 1. Profijahr auf den 2. Schlussrang gefahren ist. Mit Simon Geschke aus dem benachbarten Deutschland hat kein Unbekannter den Grossen Preis des Kantons Aargau gewonnen, was den sehr guten 2. Platz von Silvan Dillier bestärkt.

Das Organisationskomitee der Radsporttage Gippingen bedankt sich bei allen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern, den Zuschauerinnen und Zuschauern, Sponsoren, Landbesitzern, Anwohnern, Behörden, Helferinnen und Helfern sowie der gesamten Bevölkerung für die grosse Unterstützung, das entgegengebrachte Verständnis, den Besuch an unserer Veranstaltung und die erbrachten Leistungen.

Wir alle müssen den tragischen Unfall zuerst noch verarbeiten. Trotzdem wollen wir in die Zukunft schauen und Gippingen als Radsport-Mekka weiter führen. Wir zählen auf Sie, Sie können auf uns zählen.

 

Herzliche Grüsse

René Huber, OK-Präsident

Zusätzliche Informationen